Eiweiß sowohl tierisch wie pflanzlich

Eiweiß besser tierisch oder pflanzlich

Eiweiß, welches ist das BESSERE? Vom Tier oder von der Pflanze? Darauf gehe ich gleich noch genauer ein. Doch vorab möchte ich allgemein etwas zu dem Makronährstoff Eiweiß sagen.

Eiweiß, der Grundbaustein des Lebens

Eiweiß ist der Grundbaustein allen Lebens auf der Erde. Jedes noch so kleine Lebewesen, bis hin zum Einzeller, besteht wie wir aus Aminosäureketten bzw. Eiweiß. Genau deswegen spielt Eiweiß auch in unserer Ernährung so eine große und wichtige Rolle. Man kann es fast mit der Notwendigkeit Wasser zu trinken vergleichen.

Genau aus diesem Grund, hat Eiweiß oder auch Protein genannt, so einen hohen Stellenwert in unserer täglichen Ernährung. Ich möchte DIR in diesem Beitrag das Eiweiß etwas näher bringen, damit DU die Möglichkeit hast, DEINE aktuelle Ernährung ggfs. umzustellen, bzw. zu optimieren. Hierbei ist es auch ohne Bedeutung, ob DU vegan, vegetarisch oder Fleischesser bist.

Die „moderne“ Ernährung

Leider ist die heutige Ernährung zum größten Teil auf schlechte und preiswerte Kohlenhydratprodukte ausgerichtet. Ganz gleich welche sündige und leckere Nascherei wir uns vorstellen, sie hat meist mit Kohlenhydraten und dazu noch in Verbindung mit Fett zutun.

Würdest DU z.B. DEINE gesamten Kalorien, die DU am Tag benötigst, aus Eiweißquellen beziehen, dann würdest DU sehr schnell feststellen, dass 3.000kcal ohne Kohlenhydrate und mit wenig Fett eine Qual ist, essenstechnisch. Eiweiß macht richtig satt und läßt, im Gegensatz zu Kohlenhydraten, den Insulinspiegel kaum ansteigen.

Daher kommt auch die Low Carb oder Atkins Diät.  Hier will man durch möglichst wenig Kohlenhydrate in der Nahrung die Ketose erreichen, in der man Fett als Hauptenergieträger verbrennen will und nicht die Kohlenhydrate.

Hier ein TOP Video zum Thema Kohlenhydrate:

Ernährung ist IMMER individuell

Unsere eigene Ernährung ist immer ein individuelles Thema. Ich habe Kunden schon einen Low Carb Ernährungsplan geschrieben, die mich dann morgens aus dem Büro anriefen und meinten, sie hätten zitternde Hände. Ich sagte ihnen dann, sie sollten ein Vollkornbrötchen oder eine andere gute Kohlenhydratquelle essen. Kurz danach war dann wieder alles gut. Doch was war geschehen?

Ganz einfach, nicht jeder Organismus funktioniert genau gleich. Ich komme mit wenig Kohlenhydraten super zurecht und bin trotzdem Leistungsfähig & fit. Doch manche Menschen, bekommen Schwindel, zitternde Hände, Müdigkeitsanfälle oder sind kaum noch im Alltag zu gebrauchen. Genau deshalb muss ein Ernährungsplan individuell sein und auch deswegen gibt es so viele verschiedene Meinungen darüber, welche Ernährungsform / Diätform die Beste sei.

Doch hier geht es nicht um die ultimative Ernährungsform, sondern darum, eine Ernährung zu finden, die DU dauerhaft anwenden kannst, weil sie DIR 1. schmeckt und DU sie 2. problemlos durchhalten kannst. Nur so ist ein Erfolg zu erwarten. Meine Ernährung ist identisch mit meiner Reduktionsdiät, warum? Weil ich die gleichen natürlichen & gesunden Dinge esse.

Lediglich die Menge der Kohlenhydrate senke ich, damit ich ein Kaloriendefizit erzeuge, welches mir erlaubt, Körperfett zu verbrennen. Habe ich mein Körperfettziel erreicht, steigere ich langsam wieder die Kohlenhydratmenge, bis ich wieder so viele Kalorien zu mir nehmen, das ich mein Gewicht halte.

Gute Eiweißquellen – tierisch

  • Rinderfilet, Steak, Putenbrust, Hähnchen
  • Fettarmer Fisch, Lachs (Wildfang), Garnelen, Hummer, Krebs, Krake
  • Eier (Freilandhaltung), Magerquark (in Maßen)
  • Eiweißshakes aus Milch, Molke

Gute Eiweißquellen – pflanzlich

  • Linsen, Bohnen, Erbsen
  • Quinoa, Buchweizen, Amarant, Spirulina
  • Humus, Hanf, Chia Samen
  • Walnüsse, Mandeln
  • Soja, Reis
  • Eiweißshakes aus Reis, Soja, Erbsen, Hanf

Eiweiß, besser tierisch oder pflanzlich

Welche Eiweißquelle ist also jetzt die BESTE? Genau hier streiten sich sowohl die Gelehrten, als auch die Sportler. Grundsätzlich kann man sagen, dass beide Seiten ihre Vor-und Nachteile haben. Ich denke es ist eher eine Frage der Ethik, der Einstellung und des Geschmacks, als die der technischen Vormachtsstellung.

Es gibt TOP-Athleten, die Veganer sind und genauso gibt es viele Bodybuilder und Kraftsportler, die auf tierische Eiweißquellen schwören. DU musst DEINEN Weg finden, mit dem DU im Kopf und im Herzen zu einer guten Wahl für DICH kommst.

Eines ist auf jeden Fall Fakt. Es ist deutlich schwerer, als Veganer Low Carb zu essen, da die pflanzlichen Eiweißquellen immer anteilig mehr Kohlenhydrate als Eiweiß besitzen. Die Bodybuilder die ich kenne, nehmen zusätzlich, Reis-,Bohnen-, Linsen-oder auch Sojaprotein zu sich, damit sie die nötige Eiweißmenge pro Tag aufgenommen bekommen. Was die Qualität der verschiedenen veganen Eiweißquellen angeht, ist Sojaprotein, auf jeden Fall die schlechteste Quelle.

Damit der Mensch Sojaprodukte überhaupt aufnehmen kann, müssen viele verschiedene industrielle Schritte vorgenommen werden. Außerdem zählt Soja mittlerweile zu einem der meisten Allergenen. Mein damaliger Internist in Düsseldorf, der auch selber begeisterter Bodybuilder war, riet mir inständig, nicht zuviel Sojaeiweiß zu mir zu nehmen. Zum Einen da es allergiefördernd wirken kann, zum Anderen ist es das Östrogen im Soja. Ein weibliches Hormon, dieses will man als Mann mit der Ziel Muskulatur aufzubauen, als allerletztes im Blut haben.

Wie viel Eiweiß brauche ich am Tag?

Hier gibt es auch verschiedene Meinungen und die von mir hier aufgeführten Mengenangaben sind reine Empfehlungen:

  • 0,8g – 1,0g je / kg Körpergewicht, bei Nichtsportlern (ohne Diätplan / Kaloriendefizit)
  • 1,5g -2,0g  je / kg Körpergewicht, bei Sportlen und für Muskelaufbau
  • 2,5g – 3,0g je / kg Körpergewicht, bei Sportlern in einer Reduktionsdiät (mit Kaloriendefizit)

Wie DU an den unterschiedlichen Mengenangaben siehst, macht es einen großen Unterschied, zu welchem Zeitpunkt man seine Eiweißmenge bestimmen möchte. Isst DU so viele Kalorien wie DU als Gesamtumsatz brauchst, benötigst DU weniger, als wenn DU in einer Diät bist und DEIN Wunschgewicht erreichen willst. Genauso ist es entscheidend, ob DU im Büro arbeitest und keinen Sport treibst, oder ob DU Bauarbeiter bist und jeden Tag ins Fitnessstudio gehst.

In unserem Abnehmen OHNE Sport Programm findest DU alles, was DU wissen musst, um mit einer gesunden Ernährung, den besten Abnehmtipps und mentalen Hilfselementen, DEIN Idealgewicht zu erreichen. Starte noch HEUTE und erlebe, wie DU ohne zu hungern, schnell & sicher zu DEINEM Wunschgewicht kommst. Verliere keine Zeit mehr, sondern nur noch DEINE Pfunde!

Das Team von ABNEHMEN-BERLIN.COM wünscht DIR viel Erfolg!

WIR freuen uns auf DEIN Feedback, DEINE Anregungen und Kommentare.

 

Hier erfährst DU wie viel Eiweiß man jeweils benötigt und warum:

Leave A Response

* Denotes Required Field